Märkte / Aktien

Die Fondsmanager bleiben extrem zuversichtlich

In den Köpfen der Profianleger spielt Corona nur noch eine Nebenrolle. Mit einem hohen Aktienengagement setzen sie voll auf die Karte Konjunkturerholung.

Die globale Hausse zeigt kaum Ermüdungserscheinungen. Die Hoffnung einer baldigen Rückkehr zur wirtschaftlichen Normalität treibt die Kurse immer weiter nach oben. Angesichts der grossen Zuversicht – das illustriert die jüngste Monatsumfrage von Bank of America – gehen die globalen Fondsmanager immer grössere Risiken ein: Inzwischen geben netto 62% der Portfoliomanager an, im Aktienmarkt übergewichtet zu sein. Das entspricht, hinter Februar 2011, dem zweithöchsten jemals in der Umfrage gemessenen Wert.

Allerdings scheinen sich unter den Fondsmanagern dennoch langsam, aber sicher die Zweifel an der Nachhaltigkeit der Hausse zu mehren. Lag der durchschnittliche Portfolio-Bargeldbestand im Februar mit 3,8% so niedrig wie zuletzt Anfang 2013, wurde er inzwischen auf 4,1% erhöht. Dieser Text ist für Abonnentinnen und Abonnenten reserviert. Digital 5 Wochen ab CHF 20.– Jetzt testen Bereits abonniert?

Leser-Kommentare