Dossier-Bild Ein Artikel aus dem Dossier Coronavirus
Märkte / Makro English Version English Version »

«Die Gesellschaft ist in Gefahr»

Branko Milanovic, Wirtschaftsprofessor der City University of New York, warnt vor dem Zusammenbruch der sozialen Ordnung aufgrund der Coronakrise.

Branko Milanovic schaut auf langfristige Entwicklungen. Seit Jahrzehnten forscht der Ökonom über Ungleichheit, Armut und globale Trends. Sein jüngstes Werk «Capitalism, Alone» erklärt den Siegeszug des Kapitalismus und zeigt, dass sich daran kaum etwas ändern wird. Das trifft ebenfalls auf die Globali­sierung zu. Auch sie wird laut dem Wirtschaftsprofessor trotz der aktuellen Krise langfristig nicht an Dominanz einbüssen. Mehr Gefahr sieht er hingegen für die ­Gesellschaft, besonders wenn die Regierungen Rettungspakete falsch schnüren.

Herr Milanovic, welche Folgen hat der Ausbruch des Coronavirus für die Wirtschaft?
Es ist noch zu früh, um das zu beurteilen. Wir wissen nicht, wie sich der Ausbruch in den betroffenen Ländern auswirken wird. Noch viel weniger wissen wir, wie weit sich das Virus noch ausbreiten dürfte. In grosser Gefahr sind Afrika und Indien.

Bitte loggen Sie sich ein, um diesen Artikel vollständig zu lesen.

Weitere Artikel aus dem Dossier «Coronavirus»

Alle Artikel »

Leser-Kommentare