Märkte / Aktien

Die Gewinner-Aktien im dritten Quartal

TX Group stehen an der Spitze. Börsenneuling Polypeptide landet auf Platz drei. Cembra fährt im SPI die stärksten Kursverluste ein.

Das dritte Quartal war für die Werte am Schweizer Aktienmarkt kein schlechtes. 94 Kursgewinner standen im SPI 119 Verlierern gegenüber. Vier Werte verzeichneten von Anfang Juli bis Ende September keine Kursveränderung.

Die Gewinnerliste wurde vom Medienkonzern TX Group angeführt, wo der Zusammenschluss mit Konkurrent Ringier im Bereich der digitalen Marktplätze für einen Kurssprung gesorgt hat. Die Valoren konnten allein im dritten Quartal 79% zulegen und haben damit seit Jahresbeginn ihren Preis mehr als verdoppelt.

Calida nehmen Fahrt auf

Die Plätze zwei und drei gehen an Coronagewinner: Der Börsenneuling und Pharmaauftragsfertiger Polypeptide wurde vom Novavax-Vakzin deutlich angeschoben und legte 40% zu. Die Sensorenherstellerin Sensirion profitiert vom Boom bei Messgeräten und gewann allein im dritten Quartal 51,8%.

Der ganze Text ist für Abonnentinnen und Abonnenten reserviert. Abonnieren Bereits abonniert?