Märkte / Makro

Die grössten Missverständnisse um die Inflation

Inflation ist das Thema der Stunde. Höchste Zeit also, die wichtigsten Fragen und Missverständnisse zu klären.

Das Inflationsgespenst geht um. Immer mehr Leute befürchten, dass die beispiellosen Stimuli von Regierungen und Notenbanken das allgemeine Preisniveau nach oben treiben.

Google-Suchen nach Inflation sind in den USA auf einen Rekordwert gestiegen. Denn es zeichnet sich ein Teuerungsschub ab: Wegen des Basiseffekts beim Ölpreis und verschiedener Angebotsengpässe werde die durchschnittliche Inflation in den Industrieländern von aktuell knapp 1% bis Mai auf 2,6% zunehmen, schätzt Capital Economics. Aber wie genau entsteht Inflation, wie wird sie gemessen, und was bedeutet sie für den Arbeitsmarkt und die Börsen? Dieser Text ist für Abonnentinnen und Abonnenten reserviert. Digital 5 Wochen ab CHF 20.– Jetzt testen Bereits abonniert?