Märkte / Immobilien

Die Hypozinsen sind so hoch wie zuletzt 2018

Zehnjährige Hypotheken kosten deutlich mehr als im Dezember. Aber auch für kürzere Laufzeiten steigt der Zins.

Die Zinsen zehnjähriger Hypotheken für selbst genutztes Wohneigentum steigen markant. Der Richtsatz der von FuW beobachteten Anbieter hat sich seit Mitte Dezember im Durchschnitt von 1,13% auf 1,39% erhöht.

Langfristige Hypotheken sind damit so teuer wie zuletzt Ende 2018. Der Anstieg um rund einen Viertel Prozentpunkt ist so gross wie ein Zinsschritt der Schweizerischen Nationalbank.

Zehnjähriger Zins steigt bei allen Anbietern

«Hypozinsen steigen und steigen», titelte Anfang letzter Woche eine Tageszeitung mit Blick auf eine Zunahme um 0,15 Prozentpunkte von Januar bis Dezember 2021. Die Überschrift erhält nun mit den Zahlen vom Januar eine neue Dimension.

Der ganze Text ist für Abonnentinnen und Abonnenten reserviert. Abonnieren Bereits abonniert?

Leser-Kommentare