Unternehmen / Konsum

Die kleine Messeperle der MCH Group

Die Kunstsammlermesse Masterpiece in London setzt nicht auf Grösse und Glamour. Es ist der gegenteilige Fokus, der ihr den Erfolg bringt.

Es ist – neben dem obligaten Champagner – viel Geld geflossen in den vergangenen Tagen. Die Rede ist von mehreren Millionen Pfund, welche  vermögende Sammler an der Kunstmesse Masterpiece in London für die Objekte ihrer Begierde aus allerlei verschiedenen Kunstrichtungen locker gemacht haben. Zwar weist die offizielle Liste der Messeleitung als Höchstwert ein Gemälde der US-Malerin Luchita Hurtado aus, welche die in der Schweiz gegründete Galerie Hauser & Wirth für 285 000 £ verkaufen konnte. Hinter vorgehaltener Hand hört man aber von mehrfach siebenstelligen Summen, die für Kunstwerke bezahlt wurden.

Bitte loggen Sie sich ein, um diesen Artikel vollständig zu lesen.

Leser-Kommentare