Unternehmen / Ausland

Die Luft wird dünner für Big Tech

Eine tech-kritische Leiterin der Wettbewerbsbehörde, neue Gesetze: Vieles deutet auf eine Aufspaltung von Amazon, Facebook & Co hin.

Dunkle Wolken ziehen auf für die Tech-Konzerne – in Form einer jungen Frau. Lina Khan ist nicht nur die jüngste Leiterin der US-Wettbewerbsbehörde FTC jemals, vereidigt vergangenen Mittwoch. Die 32-Jährige gilt auch als eine der schärfsten Kritikerinnen der starken Stellung von Google, Amazon und Facebook. Die «Financial Times» charakterisierte Khan als «Staatsfeindin Nummer zwei» für Big Tech – gleich hinter EU-Wettbewerbskommissarin Margarethe Vestager. Im schlimmsten Fall droht die Zerschlagung der grossen Internetunternehmen, wie Gesetzesvorlagen in den USA zeigen. Für Investoren sind das nicht unbedingt schlechte Nachrichten. Dieser Text ist für Abonnentinnen und Abonnenten reserviert. Digital 5 Wochen ab CHF 20.– Jetzt testen Bereits abonniert?