Märkte / Makro

Die Mächtigen geben sich erneut ein Stelldichein

Das Gipfeltreffen der G-20 in Japan steht an. Einmal mehr gilt die Aufmerksamkeit dem Treffen von Donald Trump und Xi Jinping am Rande der Konferenz.

Der US-Präsident twitterte unlängst: «Wir haben ein sehr gutes Telefonat geführt.» Sein Gesprächspartner war der chinesische Staatspräsident Xi Jinping. Die beiden Staatsoberhäupter werden voraussichtlich am Rande des kommenden G20-Treffens vom 28. und 29. Juni in Osaka zusammenkommen, um über den Handelskrieg der beiden Länder zu diskutieren.

Das Treffen wird mit Spannung erwartet. Nicht zuletzt deshalb, weil eine Verschärfung des Konflikts Einfluss auf die geldpolitische Ausrichtung des Fed haben könnte. Jerome Powell, Chef der US-Notenbank, liess nach dem geldpolitischen Entscheid letzte Woche verlauten, dass «es an dieser Sitzung noch keine grosse Unterstützung für eine Zinssenkung gab».

Bitte loggen Sie sich ein, um diesen Artikel vollständig zu lesen.

Leser-Kommentare