Meinungen

Die Märkte schwanken

Die Aktienmärkte sind unberechenbar. Kursschwankungen sind an der Tagesordnung. Das wird über Nacht auch nicht besser. Ein Kommentar von FuW-Chefredaktor Jan Schwalbe.

«Langsam zukaufen und lange halten. Das ist die Devise.»

Wer Schwankungen für Käufe nutzen will, muss derzeit schnell reagieren. Tage, an denen die Aktienkurse mehrere Prozent fallen und sich dann schon wenige Stunden später erholen, sind die neue Normalität. Wann kehrt endlich wieder Ruhe ein – das ist wohl Frage, die jetzt am häufigsten gestellt wird.

Volatilität nimmt zu

Meine Prognose? Die Schwankungen werden sich fortsetzen. Leser dieser Zeilen wissen, dass ich in schwierigen Zeiten gerne auf den US-Volatilitätsindex Vix blicke. Der Angstbarometer genannte Gradmesser ist ein Indikator für die Stimmung im Markt. Ein hoher Vix bedeutet Angst vor Kursverlusten, ein niedriger Gelassenheit. Auf dem Höhepunkt der Pandemie stand er auf 80, ein paar Tage vor der Invasion dann knapp unter 20. Mittlerweile ist er auf 35 gestiegen, was klar zeigt, dass die Anleger total verunsichert sind. Das Schweizer Pendant, der VSMI, bewegt sich ähnlich.

Das richtige Timing zu erwischen, ist im Moment reine Glückssache. Wer beispielsweise vor ein paar Tagen dachte, Swissquote (SQN 96.70 -0.15%) seien auf 150 Fr. ein klarer Kauf, der wurde eines Besseren belehrt. Die Valoren kosten jetzt rund 140 Fr. Das Gleiche gilt für fast alle Titel im Schweizer Aktienuniversum.

Langsam zukaufen

Deshalb kaufe ich derzeit schrittweise, und zwar Aktien, die ich langfristig im Portfolio halten möchte. Dazu gehören unter den Schwergewichten Sika (SIKA 220.60 +0.27%), Geberit (GEBN 458.20 -0.13%), Givaudan (GIVN 3'388.00 +0.92%), Richemont (CFR 100.25 -1.38%), SGS (SGSN 2'186.00 +0.05%) und auch ABB (ABBN 25.25 -0.82%), die seit Anfang Jahr zwischen 15 und 25% verloren haben. Doch wie gesagt: langsam zukaufen und lange halten. Das ist die Devise. Erst wenn der Volatilitätsindex wieder gegen 20 tendiert, traue ich der Richtung im Markt. Doch das wird noch eine Weile dauern.