Unternehmen / Gesundheit

Die neue Lonza präsentiert sich zum ersten Mal

Der Pharmaauftragsfertiger zeigt, wie sich die neu ausgewiesenen Geschäftsbereiche entwickelt haben. Analysten erhoffen sich Antworten auf weitere Fragen.

Das Lonza-Halbjahresresultat sollte diesen Freitag im Rahmen der Jahresvorgabe des Pharmaauftragsfertigers liegen. Die Bloomberg-Konsensschätzung beträgt für den Umsatz knapp 2,5 Mrd. Fr., für den operativen Gewinn auf Stufe Kern-Ebitda 785 Mio. Fr.

Im Vergleich mit der Vorjahresleistung des Konzernbereichs LBPN, der die neue Lonza ausmacht, sind das 11% mehr Umsatz und knapp 5% mehr Kern-Ebitda. Das Unternehmen will dieses Jahr den Umsatz im niedrigen Zehnprozentbereich steigern. Die Kern-Ebitda-Marge soll sich im Einklang mit dem mittelfristigen Ziel verbessern. Die gesamte Lonza hatte im Vorjahr zusammen mit der abgestossenen Chemiesparte LSI rund 20% mehr Umsatz ausgewiesen. 

Der ganze Text ist für Abonnentinnen und Abonnenten reserviert. Abonnieren Bereits abonniert?