Unternehmen / Schweiz

Die postpandemische Normalität

An den Trends bei Vergütung und Rekrutierung von Verwaltungsräten hat die Krise wenig geändert.

Generalversammlungen, die ohne die Präsenz von Verwaltungsrat (VR) und Aktionären abgehalten werden, Sitzungen, die noch immer regelmässig über Zoom stattfinden – der Alltag in den Verwaltungsräten hat sich nach der Pandemie verändert. Bleibende  Spuren in grundlegenden Governance-Mechanismen wie Vergütung oder Rekrutierung scheint der Ausnahmezustand indes nicht hinterlassen zu haben.

«Die Unternehmen haben kaum Anpassungen an ihren Lohnsystemen vor­genommen. Ich hatte Mitte 2020 mehr ­erwartet», sagt Stephan Hostettler, Geschäftsführer der auf Managementvergütung spezialisierten Beratungsfirma HCM International. Es habe sich schliesslich ­gezeigt, dass die allermeisten Schweizer Unternehmen die Krise gut haben meistern können, ohne in bestehende Systeme eingreifen zu müssen.

Der ganze Text ist für Abonnentinnen und Abonnenten reserviert. Abonnieren Bereits abonniert?