Märkte / Makro

Die Schattenbanken sind nicht totzukriegen

Neben Banken werden gemäss BIZ andere Finanzinstitute immer wichtiger. Sie sind teilweise weniger reguliert und zeigen eine höhere Konzentration.

Mit der Pandemie wurde nicht nur die reale Wirtschaft, sondern auch das globale Finanzsystem einem Schock ausgesetzt. Liquidität wurde im März zeitweise knapp. Gemäss dem neuen Quartalsbericht der Bank für Internationalen Zahlungsausgleich (BIZ) in Basel hat sich damit «trotz Reformen» auch die Verwundbarkeit eines wichtigen Teils des Finanzsystems gezeigt: Hedge Funds haben über Kredite gehebelte Positionen schnell verkaufen müssen und so dem Markt noch mehr Liquidität entzogen; Banken waren von der «unzuverlässigen Finanzierung» durch US-Geldmarktfonds abhängig. Hedge Funds und Geldmarktfonds gelten als Teil des Schattenfinanzwesens – sie übernehmen Aufgaben, die traditionell von Banken übernommen wurden, sind aber weniger reguliert.

Bitte , um diesen Artikel vollständig zu lesen.

Leser-Kommentare