Unternehmen / Schweiz

Die Schuldenbremse gibt dem Bund den nötigen finanziellen Spielraum

Das Massnahmenpaket für die Wirtschaft von 42 Mrd. Fr. kann finanziert werden, in der Folge wird die Verschuldung des Bundes jedoch wieder steigen.

Die scharfen Massnahmen des Bundesrats zur Eindämmung der Corona-Epidemie stürzen die Wirtschaft in eine Rezession. Vor allem KMU und viele Selbständigerwerbende werden geschädigt, wenn nicht gar in ihrer Existenz bedroht. In dieser Situation ist es nur billig, dass der Bund hilft und verhindert, dass die Arbeitslosenzahlen explodieren und eine Konkurswelle losgetreten wird.

Der Bundesrat ist sich dieser Verantwortung bewusst und hat rasch gehandelt. Am vergangenen Freitag präsentierte er ein Massnahmenpaket im Umfang von 42 Mrd. Fr. Die sechsköpfige Finanzdelegation des Parlaments hat das Paket genehmigt; die Räte müssen es zu einem späteren Zeitpunkt auch noch gutheissen.

Bitte loggen Sie sich ein, um diesen Artikel vollständig zu lesen.

Leser-Kommentare