Unternehmen / Ausland

Die Smartphone-Branche sucht Wachstum

Von einem Superzyklus ist keine Rede mehr. Apple, Samsung & Co. wären schon froh, würde die Kauflaune überhaupt wieder steigen.

Die Musik spielt dieses Jahr ausserhalb von Barcelona. Samsung hat ihre Smartphone-Flaggschiffe vergangene Woche schon in San Francisco vorgestellt. Huawei lädt dafür Ende März nach Paris. Und doch bleibt der Mobile World Congress (MWC) kommende Woche in der katalanischen Hauptstadt der unbestrittene Branchentreff. Es geht um nicht weniger als das künftige Wachstum in einer erfolgsverwöhnten Industrie.

Das vergangene Jahr war wahrlich kein gutes für Smartphone-Hersteller. Im vierten Quartal, im wichtigen Weihnachtsgeschäft, sank die Nachfrage nach Smartphones gemäss Daten von IDC weltweit 5% auf 375,4 Mio. Geräte. Samsung führt den Markt an. Noch, denn Huawei und Apple kommen gefährlich nahe.

Bitte loggen Sie sich ein, um diesen Artikel vollständig zu lesen.

Leser-Kommentare