Unternehmen / Schweiz

Die sommerliche Euphorie verfliegt

Bei den Nebenwerten orten Experten eine Sektorrotation weg von Wachstumssegmenten hin zu Zyklikern. FuW passt die Auswahl der Top fünf an.

Der Herbst hält Einzug. Die Blätter verfärben sich, es wird kühler. ­Zugleich steigen die Covid-19-Fallzahlen. Für den Moment scheint ­Corona an den Aktienmärkten aber kein Thema zu sein. Die Indizes entwickeln eine gewisse Resilienz. 

Der marktbreite Swiss Performance Index (SPI) lag am Dienstag bereits wieder höher als Anfang Jahr. «Der Blick geht schon wieder über die Krise hinaus», sagt Philipp Murer, Leiter Portfolio Management bei der Bank Reichmuth & Co. und Manager eines auf Schweizer Nebenwerte spezialisierten Fonds. Stärker beachtet als die Pandemie würden im Moment die geld- und die fiskalpolitischen Rahmen­bedingungen. Die Marktteilnehmer rechneten mit einer Fortführung der bisherigen Politik. Eine V-förmige Erholung in vielen Wachstumssegmenten, etwa in Pharma, Technologie oder dem Logistikbereich, sei laut Murer bereits eingepreist.  Bitte , um diesen Artikel vollständig zu lesen.

Leser-Kommentare