Märkte / Makro

«Die Strukturen im Markt sind sehr instabil»

Dirk Müller, Frankfurter Finanzexperte, warnt vor einer Kettenreaktion an der Börse, die die Kurse in die Höhe treibt, sie aber auch herabdrücken kann.

Der Ehrentitel «Mr. Dax» ist Dirk Müller in Deutschland von den Medien verliehen worden, er gilt als vertrauenswürdiger Finanzexperte. Müller verwaltet seinen Premium-Aktien-Fonds, der dank Absicherung die Coronakrise schadlos überstanden, den Aufschwung in neue Höhen dann aber verpasst hat. Der Buchautor und Politik­berater referiert am Swiss Trading Day von IG Bank, der vom 15. bis 17. September jeweils ab 17 Uhr online stattfindet.

Herr Müller, wie steht es um den ­Börsenaufschwung?
Die Strukturen im Markt sind sehr in­stabil. Das Allzeithoch ist ja im Wesentlichen durch vier oder fünf Aktien getrieben worden. Das ist eine verrückte Geschichte. Man muss genau schauen, wer denn hier am Kaufen gewesen ist. Dieser Artikel ist für Abonnentinnen und Abonnenten reserviert. Digital-Abonnements ab 28 Fr. / Monat Zu den Abonnements Bereits abonniert?