Unternehmen / Technologie

Die Telefonie wird im Mobilfunk aufgefressen

Mobile Sprachtelefonie wird in den nächsten Jahren ein Datendienst von vielen – für die Netzbetreiber bedeutet das ein Umdenken.

Für den Telecomspezialisten Ascom ist Voice over LTE ein Geschäftsfeld, von dem er künftig profitieren will (lesen Sie hier zum Thema). Um was geht es, wie sind die Perspektiven in diesem Markt? Die Antwort ist relativ einfach: Nach dem Festnetz wird auch im Mobilfunk Sprachtelefonie immer mehr zu einem reinen Datendienst. Mit Voice over LTE (VoLTE) werden mobile Telefonate in Datenpakete umgewandelt und nehmen noch vergleichsweise geringe Netzkapazitäten in Anspruch. Der Anteil der Erlöse aus mobiler Sprachtelefonie, der gemäss dem Marktbeobachter Informa 2013 noch 62% ausmachte, sinkt deshalb laufend.

Der ganze Text ist für Abonnentinnen und Abonnenten reserviert. Abonnieren Bereits abonniert?

Leser-Kommentare

Die Kommentarfunktion ist deaktiviert.
Markus Saurer 22.05.2014 - 19:31

Vielen Dank für diesen informativen Beitrag. Die FuW ist in der Tat die einzige Zeitung in der Schweiz, die sich solchen interessanten Fragen widmet.