Unternehmen / Finanz

Die vorderste der Rück-Aktien

Bei den Rückversicherern wird Swiss Re an der Börse geschlagen von Hannover Re, die ihren Chef vor drei Jahren dem Schweizer Konzern abgeluchst hat. 

Der Rückversicherer aus Hannover ist mit Halbjahreseinnahmen um 17 Mrd. $ nach Münchener Rück und Swiss Re der drittgrösste der Branche. Seit der langjährige Swiss-Re-Manager Jean-Jacques Henchoz 2019 CEO der Hannover Re geworden ist – der 57-Jährige hatte sich zuvor in der Leitung des Schweizer Konzerns als Spartenchef bewährt –, sind die Anleger euphorisch. An der Dividende kann es nicht liegen. Die Hannoveraner halten die Ausschüttungsquote auf etwa 50% des Gewinns, während Swiss Re seit Jahren beinahe den ganzen Überschuss an die Aktionäre auszahlt und ihre Valoren deshalb eine beinahe doppelt so hohe Dividendenrendite von mehr als 6% abliefern.

Der ganze Text ist für Abonnentinnen und Abonnenten reserviert. Abonnieren Bereits abonniert?