Unternehmen / Ausland

Space-Aktien im Test

Die Weltraumindustrie boomt wie seit Jahrzehnten nicht mehr. Auch Privatanleger sollen davon bald profitieren, noch brauchen Weltraumbegeisterte aber Geduld.

Sechs Jahrzehnte nach Juri Gagarin geht der Wettlauf ins Weltall in die nächste Runde. Nur heissen die Konkurrenten diesmal nicht Eisenhower, Kennedy und Chruschtschow, sondern Musk, Bezos und Branson. Die Reichen und Mächtigen investieren fleissig in den Weltraum (vgl. Text unten).

Allen voran Tesla-Gründer Musk mit SpaceX. Das private Raumfahrtunternehmen ist seit der jüngsten Finanzierungsrunde vor einer Woche satte 74 Mrd. $ wert. Ein gewichtiger Teil der Bewertung kommt von Starlink. Das von SpaceX betriebene Satellitennetzwerk ist mit aktuell 1081 Satelliten das mit Abstand grösste der Welt, weitere 12’000 sollen in den nächsten fünf Jahren die Erde mit Internet versorgen. Bis zu 42’000 Starlink-Satelliten könnten es am Ende sein. Von allen aktuellen Raumfahrtprojekten sind SpaceX und Starlink die erfolgreichsten.

Der ganze Text ist für Abonnentinnen und Abonnenten reserviert. Abonnieren Bereits abonniert?