Dossier-Bild Ein Artikel aus dem Dossier Entscheidungsjahr 2020
Märkte / Makro

Die wichtigste Wahl seit Jahrzehnten

Es dauert zwar noch fast ein Jahr. Doch die Präsidentschaftswahl in den USA beschäftigt bereits jetzt das gesamte Land. Und das zu Recht.

Am 3. November 2020 muss Amerika Farbe bekennen. Rot oder Blau. Republikaner oder Demokrat. Darf Präsident Donald Trump weitere vier Jahre im Weissen Haus sitzen, oder zieht ein Demokrat an der Pennsylvania Avenue Nummer 1600 ein?

Die Wahl ist scheinbar einfach. Denn Trump ist als Präsident ungeeignet. Die Anklagen wegen Amtsmissbrauchs und Behinderung des Kongresses im erst dritten Amtsenthebungsverfahren der amerikanischen Geschichte sind nur die jüngsten Episoden einer von Skandalen geprägten ersten Amtszeit.

Scheinbar, denn die Präsidentschaftswahl ist nur oberflächlich ein Votum für oder gegen den Amtsinhaber. Es geht um mehr. «Es geht um die Ideale und Werte von Amerika», sagt Manisha Sinha, Geschichtsprofessorin der University of Connecticut. Im Kern müssen die Wahlberechtigten die Frage beantworten, die sich seit der Gründung der Vereinigten Staaten wie ein roter Faden durch die Historie des Landes zieht: Wofür steht Amerika?

Bitte loggen Sie sich ein, um diesen Artikel vollständig zu lesen.

Weitere Artikel aus dem Dossier «Entscheidungsjahr 2020»

Alle Artikel »