Unternehmen / Ausland

Die Zeiten werden härter für Apple

Das neue iPhone ist nicht der grosse Wurf, das Servicegeschäft steht unter Beschuss. Den Aktien steht eine Durststrecke bevor.

Das neue iPhone ist schon veraltet, bevor es erschienen ist. Am Dienstagabend hat das Management von Apple die künftige Generation des Smartphone-Bestsellers vorgestellt. Allzu viel hatten die Beobachter nicht erwartet: besseres Display, bessere Kamera – «same procedure as every year». Doch das iPhone 14, das im nächsten Jahr erscheint, das könnte ein grosser Wurf werden. So sagt es Jon Prosser voraus. Der Journalist gibt öfter Einblick in die Planung von Apple. Klar ist: Der Erfolg des Unternehmens hängt am Smartphone. Rivalen werden stärker – die Zeiten härter für Apple. Dieser Text ist für Abonnentinnen und Abonnenten reserviert. Digital 5 Wochen ab CHF 20.– Jetzt testen Bereits abonniert?

Leser-Kommentare

Siegfried Karner 14.09.2021 - 11:27

Immer die gleiche – falsche – Prognose!