Unternehmen / Ausland

Diese Airline-Aktien haben Potenzial

Europas Fluggesellschaften befinden sich in einer Konsolidierung. Davon profitieren diejenigen Anbieter, die finanziell gut aufgestellt sind.

Anfang Woche wartete Ryanair mit einer negativen Überraschung auf. Erstmals seit März 2014 verzeichnete der erfolgsverwöhnte irische Billigflieger einen Quartalsverlust. Zwischen Oktober und Dezember 2018 erzielte er ein Minus von 20 Mio. €. Weiterhin sinkende Flugtarife haben seine Ertragslage erodieren lassen.

Es ist nicht die einzige Hiobsbotschaft aus der Welt der Fliegerei. Am Dienstag hat Germania ihre Flugzeuge gegroundet. Der deutschen Fluggesellschaft ist das Geld ausgegangen, nachdem sie in den vergangenen zwei Jahren aus dem Verlust nicht mehr herausgekommen war. Der Schweizer Ableger von Germania ist davon nicht direkt betroffen und setzt die Betriebstätigkeit normal fort.

Bitte loggen Sie sich ein, um diesen Artikel vollständig zu lesen.

Leser-Kommentare