Unternehmen / Schweiz

Diese Aktien gibt’s mit Corona-Rabatt

Trotz Pandemiesorgen notiert die Schweizer Börse nahe dem Höchst. Doch einige Titel sind nun mit attraktivem Abschlag zu haben.

Nicht einmal die Aussichten auf deutliche Bremsspuren in der chinesischen Wirtschaftsentwicklung hindern den Schweizer Aktienmarkt am Erreichen neuer Rekorde. Die Auswirkungen des Coronavirus könnten Chinas Bruttoinlandprodukt im ersten Quartal gemäss Schätzungen bis zu 2 Prozentpunkte Wachstum kosten. Das Schweizer BIP dürfte kaum leiden.

Zahlreiche Fabriken wurden in China vorübergehend geschlossen, es gelten starke Verkehrseinschränkungen, was unweigerlich auch Folgen für ausländische Gesellschaften haben wird. Gleichwohl  schloss der Swiss Market Index (SMI) am Donnerstag erstmals über 11 000 Punkten.

UBS hat in einer Studie errechnet, dass die hiesigen Small und Mid Caps durchschnittlich 10% ihres Umsatzes in China erwirtschaften. Die Bandbreite reicht von sehr starker Abhängigkeit im Umfang von 30 bis 35% (Burckhardt Compression, Meyer Burger, OC Oerlikon) bis zu keinem Chinaumsatz. Dazu gehören die Konsumtitel wie Emmi, Galenica und Zur Rose sowie Polyphor und Medacta aus dem Gesundheitsbereich.

Bitte loggen Sie sich ein, um diesen Artikel vollständig zu lesen.

Leser-Kommentare