Unternehmen / Ausland

Diese Aktien haben einen schottischen Touch

Es gibt noch ein paar Dutzend kotierte Unternehmen mit Sitz in Schottland. Doch nur bei wenigen lohnt es sich einzusteigen.

Um ein Haar wäre vor ein paar Monaten wieder eine schottische Börse in Edinburgh an den Start gegangen. Das Projekt Heather hatte zum Ziel, fast fünfzig Jahre nach der Schliessung der letzten Börse in Schottlands Hauptstadt wieder eine Handelsplattform für Wertschriften entstehen zu lassen. Zu den Treibern des Projekts gehörte auch die europäische Börsenbetreiberin Euronext. Doch letztlich war das Projekt viel Schall und Rauch, von dem nichts mehr übrig geblieben ist. Wer heute in Aktien von schottischen Unternehmen investieren will, muss den Umweg über die Londoner Börse machen. Dieser Text ist für Abonnentinnen und Abonnenten reserviert. Digital 5 Wochen ab CHF 20.– Jetzt testen Bereits abonniert?

Leser-Kommentare