Unternehmen / Finanz

Diese fünf Bankaktien sind ein Kauf

Trotz schlechtem Ruf finden sich unter den globalen Branchenriesen mehrere attraktive Titel. FuW hat ihre Favoriten zusammengestellt.

Es ist einer der Glaubenssätze, die sich unter Anlegern hartnäckig halten: Bankaktien gehören nicht ins Portfolio. Die Branche als Ganze hat es seit der Finanzkrise nicht geschafft, für ihre Aktionären spürbaren Mehrwert zu schaffen. Zu sehr belasten das Tiefzinsumfeld, Regulierung und teure Rechtsfälle die Ergebnisse der Geldhäuser und schmälern ihre Profitabilität. Die Aktienkurse bilden das längst ab. Zum breiten Markt waren die Bankenindizes in den vergangenen Jahren chancenlos. Das zeigt sich auch in einer tiefen Bewertung. Entsprechend zurückhaltend sind Analysten mit Kaufempfehlungen.

Doch es gibt auch eine andere Seite. FuW hat den Konsens der Analystenempfehlungen für die siebzig nach Marktkapitalisierung grössten Banken der Welt anhand einer Kennzahl von 1 bis 5 ausgewertet, wobei 1 einem «Strong Sell» und 5 einem «Strong Buy» gleichkommt. Ausgeschlossen worden sind Banken mit einem Streubesitz unter 50%. Das Ergebnis: Mehr als nur eine Handvoll  Bankaktien in aller Welt ist eine genauere Betrachtung wert . Nicht nur bieten die Titel Investoren teils grosses Aufwärtspotenzial, manches Geldhaus darf sich auch über einen Zeithorizont von zehn Jahren einer guten Wertentwicklung rühmen. Aus Fundamentaldaten, Empfehlungen und Kurschancen hat FuW eine Auswahl von fünf Aktien getroffen, die für Anleger mit Interesse am Bankensektor attraktiv sind.

Der ganze Text ist für Abonnentinnen und Abonnenten reserviert. Abonnieren Bereits abonniert?