Unternehmen / Gesundheit

Diese Schweizer Biotechs könnten zünden

Drei bis fünf Aktien kleiner Pharmaunternehmen bieten zusammen bis Ende 2020 gutes Kurssteigerungspotenzial – selbst wenn eine abstürzt.

Anleger in kleineren Schweizer Pharma- und Biotech-Titeln haben verlustreiche Zeiten hinter sich. In einem Jahr haben Addex, Cassiopea, Cosmo, Evolva, Molecular Partners, Newron, Polyphor, Obseva, Santhera und Relief Therapeutics zwischen knapp 15 und 80% nachgegeben. Viele befinden sich schon länger in einem Abwärtstrend.

Erst am vergangenen Donnerstag sackten die Kurse mehrerer Titel zwischen 4,8 und knapp 10% ab. Olav Zilian von Mirabaud Securities vermutet, dass ein Investor seine Positionen in Schweizer Biotech-Small-Caps veräussert hat. Er schätzt das zwar als Einzelereignis ein, konstatiert aber Frust unter Anlegern, weil derzeit wertsteigernde Ereignisse meist nicht zu höheren Aktienpreisen führen. Bitte , um diesen Artikel vollständig zu lesen.