Unternehmen / Gesundheit

Diese Schweizer Biotechs könnten zünden

Drei bis fünf Aktien kleiner Pharmaunternehmen bieten zusammen bis Ende 2020 gutes Kurssteigerungspotenzial – selbst wenn eine abstürzt.

Anleger in kleineren Schweizer Pharma- und Biotech-Titeln haben verlustreiche Zeiten hinter sich. In einem Jahr haben Addex, Cassiopea, Cosmo, Evolva, Molecular Partners, Newron, Polyphor, Obseva, Santhera und Relief Therapeutics zwischen knapp 15 und 80% nachgegeben. Viele befinden sich schon länger in einem Abwärtstrend.

Erst am vergangenen Donnerstag sackten die Kurse mehrerer Titel zwischen 4,8 und knapp 10% ab. Olav Zilian von Mirabaud Securities vermutet, dass ein Investor seine Positionen in Schweizer Biotech-Small-Caps veräussert hat. Er schätzt das zwar als Einzelereignis ein, konstatiert aber Frust unter Anlegern, weil derzeit wertsteigernde Ereignisse meist nicht zu höheren Aktienpreisen führen.

Bitte loggen Sie sich ein, um diesen Artikel vollständig zu lesen.

Leser-Kommentare