Unternehmen

Diese Senkrechtstarter sind ein Kauf

Zyklische Werte sind rasant ins Jahr gestartet. Können sie den Erfolgskurs halten?

Nach der Stürmung des US-Kapitols ist klar: Von einer Rückkehr zur Normalität kann nicht die Rede sein. Auch an den Börsen nicht. Die Kurse steigen munter weiter – auch wenn Marktbeobachter feststellen, dass die Luft an den Märkten allmählich dünner wird und eine Konsolidierung angebracht wäre. In den ersten sechs Handelstagen 2021 avancierte der SMI 1,6%, der deutsche Leitindex Dax etwa gleich viel.

Beide schnitten damit besser ab als der breite US-Markt-Index S&P 500 (+1,1%) und der Technologie-Index Nasdaq, der ein fulminantes 2020 hatte, aber 2021 noch nicht vom Fleck gekommen ist. Im SMI wurde die Performance von zyklischen Werten wie ABB und UBS getrieben; wegen ihres hohen Indexgewichts auch von Roche und Novartis. Die defensiven Nestlé-Papiere, die seit Jahresbeginn 3,6% verloren haben, hielten den Index zurück. Auch im marktbreiten SPI bestimmen zyklische Werte wie jene von U-Blox oder Komax das Geschehen.

ABB sind Gewinner

Können diese Senkrechtstarter ihren Lauf fortsetzen? FuW beleuchtet die Entwicklungen in ausgewählten Valoren und gibt eine Prognose ab. Unter den Blue Chips haben ABB mit einem Plus von 7,6% am stärksten zugelegt – ohne Neuigkeiten ausser dem Auftrag für die Elektrifizierung einer Wasseraufbereitungsanlage in China. Dieser Artikel ist für Abonnentinnen und Abonnenten reserviert. Digital-Abonnements ab 28 Fr. / Monat Zu den Abonnements Bereits abonniert?

Leser-Kommentare