Unternehmen / Konsum

DKSH kommt ergebnismässig wenig voran

Analyse | Der Dienstleister hat sein Umsatzwachstum erneut zu wenig in Ergebnisfortschritte umgemünzt. Die Aktien sind teuer.

 

Der Dienstleister DKSH, der anderen Unternehmen bei der Expansion in asiatischen Märkten hilft, verheisst attraktives Wachstum. Im ersten Halbjahr gelang es ihm, den Umsatz in Franken um 7,4% zu steigern.

Auf organischer Basis, bereinigt um Akquisitions- und Währungseinflüsse, reduzierte sich das Wachstum auf 3,7% – das lag unter der Erwartung des Marktes, der ein Plus von 4,9% antizipiert hatte.

Wachstum im Konsumgüterbereich

Zwei Punkte verdienen besondere Aufmerksamkeit: zum einen die Entwicklung in der Geschäftseinheit Konsumgüter und zum anderen die Frage, wie viel Wachstum auf Ergebnisstufe ankommt. Der Konsumgüterbereich litt lange darunter, dass politische Turbulenzen und die hohe Verschuldung der Privathaushalte im Hauptmarkt Thailand die Nachfrage dämpften.

Bitte loggen Sie sich ein, um diesen Artikel vollständig zu lesen.

Leser-Kommentare