Der Dow Jones (Dow Jones 31'176.01 -0.04%) Industrial Index folgt weiter einem Nordkurs, der im Idealfall zunächst bis etwa 32’000 Punkte reichen könnte. Selbst Rückschläge dürften aus markttechnischer Sicht zunächst kaum etwas an der Prognose ändern können.

Der Dow bewegt sich weiter in Richtung neuer Hochs, wobei er schon durch eine steigende Orientierungslinie (hellgrün) bei rund 30’900 und die Nachfrage um den Monatsdurchschnittspreis (blau) um 30’500 gut nach unten abgesichert ist. Das Nächste Kursziel aus kurzfristiger Perspektive ist der obere Rand des hier berechenbaren Schwankungskanals bei derzeit 31’900 – Tendenz steigend.

Analog zur Mikroperspektive stellt sich auch die Vorhersage aus dem übergeordneten Blickwinkel dar: Aufwärtstrendkanal (grün) und Prognosekorridor (blau) lassen Luft bis knapp unter die 32’000er-Marke. Zwischendurch mögliche Schwächeanfälle könnten bis mindestens an die horizontale Wendezone um 29’250 reichen, ohne dass der Trend auch nur ansatzweise in Gefahr geraten würde.

Für die Spekulation auf eine Fortsetzung des Aufwärtstrends können Trading-interessierte Anleger zum Beispiel zum Valor 48958674 der UBS (UBSG 13.08 -1.25%) greifen. Das Zertifikat verstärkt Indexbewegungen um das Vierfache. 

Weitere Informationen finden Sie hier.»

(Quelle der Grafiken: www.iquant.ch)

Weitere Informationen zum Emittenten finden Sie hier. »

Leser-Kommentare