Der US-Leitindex hat eine starke technische Unterstützungszone erreicht, die weitere Verluste zumindest vorläufig auf wenige 100 Punkte begrenzen dürfte. Das kurzfristige Erholungspotenzial ist aber ebenfalls überschaubar.

Der Dow hat sich wie erwartet zwischen 33’500 und 34’000 stabilisiert und die Aussichten sind angesichts der dort verlaufenden Stabilisatoren gut, dass er sich auch für die nächsten Tage oder sogar Wochen hier fängt: Sowohl die zahlreichen unteren Wendepunkte der Vormonate sprechen dafür, als auch der inzwischen erreichte untere Randbereich des mittelfristigen und — schon seit einigen Tagen — auch des kurzfristigen Schwankungsbandes.

Eine weitere, unter stärkeren Schwankungen stattfindende Erholung in Richtung der bereits bekannten Wendezonen aus den vergangenen Wochen, und der parallel dort liegenden Umsatzhäufungen bei 34’950 ab 35’600 ist das wahrscheinlichere Szenario. Danach wird die Luft allerdings schnell wieder dünner.

Trading-Idee: Mittelfristig ausgerichtete Long-Teilpositionen bleiben weiter haltenswert. Wer die Konsolidierung des Marktes zum Neueinstieg oder Aufstocken nutzen will, kann sich beispielsweise die Valor 48958674 der UBS ansehen. Das Papier hebelt Kursgewinne des Dow um den Faktor vier. Schutz vor erneuten Schwächeanfällen bieten dagegen Zertifikate wie die Valor 112514464, die ein Minus des Dow in ein Plus verwandeln und ebenfalls um das Vierfache verstärken.

Weitere Informationen finden Sie hier.»

(Quelle der Grafiken: www.iquant.ch)

Leser-Kommentare