Der US-Leitindex hat erste kleinere Stabilisierungszonen nach unten durchbrochen, ohne dabei aber bislang seinem grundlegenden Trend nachhaltig zu schaden. Das kann sich allerdings schnell ändern. 

Nachdem der Dow Jones Industrial Index unter den ehemaligen Kaufbereich bei 35’100 / 35’200 zurückgefallen ist, erweist sich diese Zone nun als erste kleine Hürde auf dem Weg zurück nach oben. Ein ähnliches Schicksal könnte der Monatsdurchschnittspreis (blau) bei aktuell rund 35’275 erleiden. Vor diesem Hintergrund können Anleger derzeit von einem Sprung über die Abverkaufs-Preisschwelle der Vorwochen an der 35’500er-Marke nur träumen.

Immerhin zeigen sich am unteren Randbereich des kurzfristigen Schwankungsbandes (grau) bei 34’650 / 34’700 zwei weitere, aufwärts und seitwärts gerichtete Orientierungslinien (grün/grau), an denen eine Abwärtsbewegung vorerst stoppen könnte. Wenn nicht, muss der momentan noch im Kursbild erkennbare Aufwärtstrend hinterfragt werden.

Trading-Idee: Anleger können Long-Teilpositionen wie beispielsweise den Valor 48958674 der UBS weiter halten. Wer sich dagegen vor Verlusten absichern will, greift zu Short-Produkten wie dem Valor 112514464, der ein Minus des Dow in Gewinne verwandelt und um etwa das Vierfache verstärkt.

Weitere Informationen finden Sie hier.»

(Quelle der Grafiken: www.iquant.ch)

Leser-Kommentare