An einer gut sichtbaren technischen Kaufzone zeigt der Dow Jones Industrial Index Ansätze einer Bodenbildung auf der Mikro-Ebene. Anleger dürfen sich aber nicht zu früh entspannen.

Ein weiteres Mal war die Nachfrage im Bereich von 34’600 / 34’700 hoch genug, um den Dow zu stabilisieren. Dazu dürfte auch die steigende Orientierungslinie (grün) beigetragen haben, die aktuell dort verläuft. Mehr als eine Seitwärtsbewegung kann aber nach wie vor nicht prognostiziert werden, selbst wenn das Kaufinteresse bis über den Bereich um 35’100 / 35’200 hinaus anhält: Hier treffen derzeit eine weitere markante Wendezone und der Monatsdurchschnittspreis (blau) zusammen und bilden die erste Hürde auf dem Weg zurück nach oben.

Solange der Index weder unter die Umsatzhäufung bei 34’600 fällt noch über 35’350 / 35’500 steigt, bleibt die kurzfristige Einschätzung neutral. Erst ein Ausbruch aus dieser Range dürften den nächsten Richtungsimpuls ankündigen.

Trading-Idee: Anleger können Long-Teilpositionen wie beispielsweise den Valor 48958674 der UBS weiter halten. Wer sich dagegen vor Verlusten absichern will, greift zu Short-Produkten wie dem Valor 112514464, der ein Minus des Dow in Gewinne verwandelt und um etwa das Vierfache verstärkt.

Weitere Informationen finden Sie hier.»

(Quelle der Grafiken: www.iquant.ch)