Die an dieser Stelle analysierten Zeitebenen des Dow Jones (Dow Jones 34'777.76 +0.66%) Industrial Index haben zwei Dinge gemeinsam: Sie weisen in die gleiche Richtung, und das Potenzial im jeweiligen Kurskanal ist bald ausgeschöpft.

Der kurzfristige Aufwärtstrendkanal (grün) lässt dem Dow aktuell nur noch Spielraum bis etwa 34’000 Punkte – steigt aber dafür auch zügig mit bis zu 1000 Zählern pro Monat. Dieser Korridor lässt sich zudem auch Im mittelfristigen Chartbild einordnen: Dort ist eine weitere – bislang unbestätigte – Parallele über die Zwischenhochs aus dem Frühjahr / Sommer konstruierbar, die sogar bis an die 35’300er-Marke reichen würde.

Am meisten Luft hat der Index innerhalb seines langfristigen Basiskorridors (rot), hier lässt sich erst an der 36’000er-Marke das höchstgelegene, und damit vorerst am stärksten optimistische Kursziel definieren. Ohne eine Atempause dürfte der Dow dort kaum hinkommen, zumal in allen Trendkanälen weitaus mehr Platz nach unten, als nach oben ist. Aber vorerst existieren keine Umkehrsignale in den dargestellten Charts, die eine Gefahr ankündigen würden.

Trading-Idee: Unverändert sind Zertifikate wie die Valor 48958674 der UBS geeignet, um an einem weiteren Aufwärtstrend des Index teilzuhaben. Dieses Papier verstärkt Schwankungen des Dow zugleich um den Faktor vier.  Halten bedeutet aber nicht zwingend Kaufen: Für frische Positionen warten Anleger idealerweise eine bessere Kosten-Nutzen-Quote ab. Auch an Teilgewinnmitnahmen ist noch keiner gestorben.

Weitere Informationen finden Sie hier.»

(Quelle der Grafiken: www.iquant.ch)

Weitere Informationen zum Emittenten finden Sie hier. »

Leser-Kommentare