Der US-Leitindex ist an einem markanten Wendebereich auf der untergeordneten Zeitebene angekommen. Die Chancen für einen Ausbruch nach oben stehen gut, aber nicht zwingend beim aktuellen Anlauf. 

Der Dow hat die Hochs der Vorwochen im Bereich der 35’000er-Marke erneut erreicht. Für einen Sprung darüber spricht auf lange Sicht die Serie steigender Zwischentiefs nach dem jeweiligen «Abprallen» von dieser technischen Barriere. Allerdings zieht sich die Umkehrzone im etwas weiter zurück reichenden Chart bis 35’200 Punkte – eine Herausforderung, die Marktteilnehmer vermutlich eher in der kommenden Woche angehen dürften.

Die Sommer-Hochs reichen sogar bis 35’500 / 35’600 Zähler und fallen dort mit dem oberen Rand des kurzfristigen, aus vergangenen Bewegungen ermittelbaren Schwankungsbandes (grau) zusammen. Spätestens hier dürften Käufer sich eine längere Denkpause gönnen. Solange der Dow Jones Industrial Index dabei nicht wieder deutlich unter seinen Monatsmittelwert fällt (blau), bleibt die Vorhersage aber positiv.

Trading-Idee: Anleger können bestehende, mittelfristig ausgerichtete Long-Teilpositionen vorerst weiter halten. Wer neu einsteigen will, kann sich beispielsweise den Valor 48958674 der UBS ansehen. Das Papier verstärkt Kursgewinne des Dow um das Vierfache. Wer der Entspannung des Marktes nicht vertraut, kann mit dem Valor 112514464 das Gegenteil bewirken und Verluste des Index mit dem gleichen Hebel ins Positive umkehren.

Weitere Informationen finden Sie hier.»

(Quelle der Grafiken: www.iquant.ch)

Leser-Kommentare