Der Dow Jones (Dow Jones 27901.98 -0.47%) Industrial Index sendet auf der untergeordneten Zeitebene wieder stärkere Signale als noch vor wenigen Tagen. An der mittelfristigen Prognose ändert sich dadurch vorerst aber nur wenig.

Mit dem Sprung über die bisher eher als Abverkaufszone dienende 27.100er-Marke hat der Dow ein positives Vorzeichen gesetzt. Setzt sich diese Serie steigender Zwischentiefs und -hochs fort, dürfte der Index so schnell nicht mehr unter 26.200 / 26.400 einbrechen (grün). Auf der Oberseite wäre dann theoretisch Potenzial bis in Richtung 27.900.

Über den traditionell trendschwachen Sommer dürfte der Dow den schon im Vorjahr messbaren Abverkaufsdruck um 27.300 / 28.200 kaum überwinden können. Danach ist ein Ausbruch aus der Seitwärtsbewegung auf dieser Zeitebene in beide Richtungen möglich – Anleger sollten daher auch die Untergrenze bei 24.700 / 25.000 im Auge behalten.

(Quelle der Grafiken: www.iquant.ch)

Leser-Kommentare