Der Dow Jones (Dow Jones 29'884.70 +0.83%) Industrial Index knabbert nach wie vor an der 30’000er-Marke, doch wichtiger als dieser historische Meilenstein ist das Kursziel knapp darüber. Denn allerspätestens dort wird die Luft dünn.

Wäre er nicht überhitzt, also am oberen Rand seines Schwankungskorridors (blau) angekommen, wäre der Dow aus der Vogelperspektive betrachtet ein technischer Vorzeigemarkt: Ein neues Hoch im bereits seit April / Mai bestehenden Aufwärtstrend (grün) und Korrekturen, die zuletzt immer schon am langfristigen Durchschnittspreis (violett) wieder stoppten, repräsentieren Idealbedingungen. Doch aktuell bewegt sich der Index näher an der um 30’800 / 30’900 verlaufenden Obergrenze seines steigenden Kurskorridors als an dem unteren Limit im Bereich der 26’000er-Marke.

Nur wer einen noch lange anhaltenden Aufwärtstrend erwartet, findet daher zum jetzigen Zeitpunkt noch ein attraktives Chance-Risiko-Verhältnis vor. Hoffnungen auf steigende Notierungen sind auch nicht ganz unbegründet, insbesondere nach der schnellen, V-förmigen Erholung vom jüngsten Einbruch. Wie der Vergleich mit älteren V-Formationen zeigt, ist ein darauf folgendes Kursplus in den nächsten Monaten relativ häufig (grün).

(Quelle der Grafiken: www.iquant.ch)

Leser-Kommentare