Der Dow Jones Industrial Index ist mit hohem Tempo zurück auf das Ausgangsniveau aller seiner Rallys aus den vergangenen Monaten gefallen. Dort kippt das Chance-Risiko-Verhältnis für eine zumindest kleine Bärenmarktrally wieder stärker in den positiven Bereich.

Der Dow ist sogar noch stärker gefallen, als es aus technischer Sicht ohnehin für die nächsten Tage zu erwarten war (rote Boxen) und dadurch verfrüht an der Obergrenze einer starken und über mehrere Monate bestehenden Kaufzone angekommen. Angesichts des Tempos, mit dem der Markt auf diesem von rund 33’500 bis 34’000 reichenden Areal aufgeschlagen ist, sollte ein wenigstens kleines Abprallen zurück nach oben möglich sein. Ziele dafür liegen zunächst irgendwo zwischen 34’500 und 35’000 Punkten.

Angesichts der Abwärtsdynamik scheint eine schnelle Erholung zurück an oder sogar über den Monatsmittelpreis (blaue Kurve) bei rund 35’700 / 35’800 aktuell noch utoptisch. Irgendwann wird aber auch diese Zielmarke wieder in den Fokus rücken, denn der mittelfristige Aufwärtstrend (grün) ist zwar geprüft worden, hat aber bislang gehalten.

Trading-Idee: Anleger können bestehende, mittelfristig ausgerichtete Long-Teilpositionen weiter halten. Wer in einer Atempause des Marktes neu einsteigen will, kann sich beispielsweise die Valor 48958674 der UBS ansehen. Das Papier verstärkt Kursgewinne des Dow um das Vierfache. Eine Absicherung gegen Zwischenverluste bieten dagegen Zertifikate wie die Valor 112514464, die ein Minus des Dow in ein Plus verwandeln und ebenfalls um den Faktor vier boostern.

Weitere Informationen finden Sie hier.»

(Quelle der Grafiken: www.iquant.ch)

Leser-Kommentare