Die Aufwärtsdynamik des Dow Jones (Dow Jones 27433.48 0.17%) Industrial Index lässt nach, was aber nicht unerwartet kommt. Die Folgen dürften zunächst überschaubar bleiben, nur auf neue Hochs sollten sich Anleger bis auf Weiteres besser nicht mehr freuen.

Der Dow ist inzwischen auch auf der untergeordneten Zeitebene in eine Seitwärtsbewegung übergegangen. Die nächsten Kursziele in dieser Tradingrange liegen bei 25’800 Zählern, wo derzeit auch der der südliche Rand des kurzfristigen Schwankungskorridors (grau) verläuft, und an der Untergrenze der Handelsspanne bei 24’700 / 25’000 Punkten. Auf der Oberseite dürfte das Potenzial auf 27’100 bis 27’400 limitiert sein.

Auch der mittelfristige Kursverlauf deutet auf eine trendlose Phase, erkennbar vor allem an den Schwankungen des Marktes um seinen langfristigen Durchschnitt (violett). Dies könnte auf einen typischen, eher richtungslosen Sommer hin deuten. Eine stärkere Bewegung ist wenn, dann eher auf der Unterseite zu erwarten. Doch erst wenn Käufe auch an der 24’700er-Marke ausbleiben, läuten die Alarmglocken.

(Quelle der Grafiken: www.iquant.ch)

Leser-Kommentare