Knapp unter dem Monatsdurchschnittskurs stagniert die Erholung des Dow Jones Industrial Index. Weitere technische Einflussfaktoren üben ebenfalls eine hemmend Wirkung aus, daher müssen Anleger etwas Geduld haben.

Die schnelle, V-förmige Erholung nach dem jüngsten Einbruch ist ein klares Stärkesignal, offenbar wird der Preisbereich knapp oberhalb der horizontalen Wendezone bei 33’300 / 33’500 nach wie vor als gute Einstiegsgelegenheit wahrgenommen (grün). Gleiches gilt aber offenbar ebenfalls noch für die Ausstiegs-Orientierungsmarke bei 35’100 / 35’200 (rot). Der knapp darüber verlaufende Rand des kurzfristigen Schwankungsbandes führt ebenfalls dazu, dass vorerst in dieser Preiszone von neuen Engagements abgeraten werden muss. Solange aber zumindest die Seitwärtsbewegung oberhalb der 33’300er-Marke intakt bleibt, ist die Prognose für die Zeit nach einer möglicherweise fortgesetzten Atempause gut.

Trading-Idee: Anleger können mittelfristig ausgerichtete Long-Teilpositionen wie beispielsweise die Valor 48958674 der UBS  vorerst weiter halten. Wer noch gar keine Gewinne mitgenommen hat, sollte dies allerdings partiell nachholen oder zumindest einen Stopp unterhalb der 32’900er-Marke platzieren. Um sich darüber hinaus gegen Verluste abzusichern, sind auch Bear-Scheine wie die Valor 112514464 eine Option. Diese verwandeln ein Minus des Dow in ein Plus und verstärken es auch noch um den Faktor vier.

Weitere Informationen finden Sie hier.»

(Quelle der Grafiken: www.iquant.ch)

Leser-Kommentare