Der Dow Jones Industrial Index findet über seinen Vorwochenhochs derzeit keine Käufer mehr. Dies deutet im Idealfall auf eine Fortsetzung der mehrmonatigen Tradingrange hin, zumindest solange die derzeit wichtigste Nachfragezone hält.

Der Dow hängt nach wie vor in einer Seitwärtsbewegung zwischen rund 33’300 / 33’800 auf der Unterseite und 35’200 /35’600 auf der Oberseite fest. Da die südliche Grenze dieser Spanne mehrfach erfolgreich verteidigt wurde und dort auch weitere, potenziell stabilisierende Faktoren wie der Langfrist-Durchschnitt (violett) und eine steigende Orientierungslinie lokalisierbar sind, besteht noch wenig Grund zur Sorge. Zumindest ein nachhaltiger Ausbruch über 35’000 ist aber erforderlich, um Entwarnung geben zu können – schon im September wollte allerdings kaum jemand noch darüber in den Markt einsteigen.

Trading-Idee: Anleger können bestehende, mittelfristig ausgerichtete Long-Teilpositionen vorerst weiter halten. Wer neu einsteigen will, kann sich beispielsweise die Valor 48958674 der UBS ansehen. Das Papier verstärkt Kursgewinne des Dow um das Vierfache. Wer der Entspannung des Marktes nicht vertraut, kann mit der Valor 112514464 das Gegenteil bewirken, und Verluste des Index mit dem gleichen Hebel ins Positive umkehren.

Weitere Informationen finden Sie hier.»

(Quelle der Grafiken: www.iquant.ch)

Leser-Kommentare