Das Hin und Her des Dow Jones (Dow Jones 27288.18 0.52%) Industrial Index ist in dieser Jahreszeit nicht unüblich und dürfte nirgendwohin führen. Erst wenn die nächsten technischen Kursschwellen durchbrochen werden, könnte die Dynamik vorübergehend wieder aufflammen.

Nach dem Rückfall unter die Zone um 26.400 / 26.800 testet der Markt dieses Preisniveau gerade wieder von der südlichen Seite. Selbst wenn er sich erneut darüber etablieren kann, wäre ein Anstieg bis 27.100 schon das Beste, worauf Anleger zunächst hoffen sollten. Dort endet der statistische Schwankungskorridor (grau) des Dow derzeit. Auf der Unterseite ergibt sich dadurch ein Potenzial bis zunächst 25.500 / 25.800.

Der mittelfristige Spielraum ist etwas größer, allerdings fehlt es auch hier an einem klaren Trend. Die Spanne verläuft aus dem erweiterten Blickwinkel zwischen rund 24.700 / 25.000 und 27.300 / 28.200.

(Quelle der Grafiken: www.iquant.ch)

Leser-Kommentare