Der Dow Jones (Dow Jones 31'496.30 +1.85%) Industrial Index nimmt erneut Anlauf an die 31’200er-Marke, an der es zuletzt mehrfach zu Verkaufsdruck kam. Sobald dieser Angebotsüberhang überwunden werden kann, ist der nächste Streckenabschnitt frei.

Der Dow fing sich nach seinem jüngsten Schwächeanfall bereits an der nächstgelegenen markttechnischen Haltezone um 30’600 Punkte. Sie wird aktuell vom Monatsdurchschnittspreis (blau) verstärkt, der zuletzt immer wieder als Stabilisator diente. Nach oben wäre der Weg nach einem Sprung über 31’200 frei bis zunächst an den Nordrand des kurzfristigen Schwankungskorridors (graue Fläche) bei 31’600 / 31’900

Die übergeordnete Prognose bleibt unverändert: Der Trend dieser Zeitebene (grün) steigt ebenfalls und lässt den Preisen sogar schon Spielraum bis über die 32’000er-Marke. Allerdings sind innerhalb des hier berechenbaren Schwankungskorridors auch jederzeit Rückschläge in Richtung 29’200 möglich, ohne dass die Aufwärtsbewegung in Gefahr gerät (blaue Fläche).

Trading-Idee: Um nach einer allfälligen Pause auf eine Fortsetzung des Aufwärtstrends zu setzen, können Anleger Papiere wie Valor 48958674 der UBS (UBSG 14.35 -0.66%) einsetzen. Das Zertifikat verstärkt Indexbewegungen um den Faktor vier. 

Weitere Informationen finden Sie hier.»

(Quelle der Grafiken: www.iquant.ch)

Weitere Informationen zum Emittenten finden Sie hier. »

Leser-Kommentare