Unternehmen / Industrie

DSV nimmt im Panalpina-Verwaltungsrat Einsitz

An einer ausserordentlichen GV von Panalpina sollen alle VR-Mitglieder den Rücktritt erklären und durch Vertreter von DSV ersetzt werden.

(AWP) Der dänische Logistiker DSV (DSV 654.9 0.88%) macht vorwärts mit der Übernahme des Basler Konkurrenten Panalpina (PWTN 224.4 0.18%). An der für den 16. Juli 2019 vorgesehenen ausserordentlichen Generalversammlung von Panalpina sollen alle bisherigen Mitglieder des Verwaltungsrates ihren Rücktritt erklären und durch Vertreter von DSV ersetzt werden, wie Panalpina am Freitag mitteilte.

In Kraft treten soll die Zuwahl der neuen Mitglieder jedoch erst ab dem Zeitpunkt des Vollzugs der Übernahme durch DSV, hiess es weiter. Als neue Verwaltungsräte sind nebst DSV-Konzernchef Jens Bjørn Andersen auch Thomas Plenborg, Jens Lund sowie als Präsident des Gremiums Kurt Larsen vorgesehen. Andersen und Lund sollen gemäss den Angaben ausserdem Mitglieder des Vergütungsausschusses werden.

DSV hatte am 13. Mai ein öffentliches Übernahmeangebot für Panalpina offiziell vorgelegt. Die Frist zur Annahme der DSV-Offerte läuft noch bis kommende Woche, bis zum 26. Juni.

DSV offeriert für jede Panalpina-Aktie wie angekündigt 2,375 eigene Aktien. Die DSV-Aktionäre hatten bereits am 27. Mai an einer ausserordentlichen Generalversammlung der für die Übernahme notwendigen Kapitalerhöhung grünes Licht erteilt.

Die komplette Historie zu Panalpina finden Sie hier. »

Leser-Kommentare