Märkte / Makro

Düstere Aussichten der Finanzprofis in Deutschland

Das ZEW-Barometer für die deutschen Konjunkturerwartungen ist im Juli unerwartet deutlich gesunken.

(Reuters)  Börsianer schätzen die deutschen Konjunkturaussichten immer negativer ein. Das Barometer für ihre Erwartungen für das nächste halbe Jahr fiel im Juli um 3,4 auf minus 24,5 Punkte, wie das Mannheimer Zentrum für Europäische Wirtschaftsforschung (ZEW) am Dienstag zu seiner monatlichen Umfrage unter 189 Analysten und Anlegern mitteilte.

Das ist der schwächste Wert seit Oktober 2018. Von Reuters befragte Ökonomen hatten lediglich mit einem Rückgang auf minus 22,3 Zähler gerechnet. Die aktuelle Lage bewerteten die Börsianer so schlecht wie seit neun Jahren nicht mehr: Der Wert fiel um 8,9 auf minus 1,1 Zähler. Dieser Text ist für Abonnentinnen und Abonnenten reserviert. Digital 5 Wochen ab CHF 20.– Jetzt testen Bereits abonniert?