Unternehmen / Konsum

Dufry-CEO: «Mehr Effizienz geht immer»

Julián Díaz, Chef des Reisedetailhändlers, rechnet mit einer stabilen Bruttomarge und äussert sich zu den Massnahmen gegen die Krise.

Herr Díaz, Beobachter rechnen erst 2024 mit einem globalen Luftverkehr auf Vorkrisenniveau. Was kann Dufry tun, um das frühere Niveau rascher zu erreichen?
Es ist momentan sehr schwierig zu beurteilen, wie sich die Passagierzahlen entwickeln werden. Wir verwenden als Referenz eine vollständige Erholung bis Ende 2022, Anfang 2023. Alles, was wir tun können, ist die Läden zu öffnen. Ende Juli waren tausend Shops geöffnet, bis Ende August sollen es tausendzweihundert sein, was einem Umsatzpotenzial von 70% entspricht. Dabei orientieren wir uns an der Lage, den Passagierzahlen und den Kosten der Verkaufsflächen. Daneben setzen wir auf Produktaktionen, was sich auch bei der Bruttomarge zeigt.

Bitte , um diesen Artikel vollständig zu lesen.

Leser-Kommentare