Eingeloggt Nicht eingeloggt Suche E-Mail Leseliste Aktiv auf Leseliste Drucken Uhr E-Mail Term-Tag Arrow Left Arrow Right Arrow Down Arrow Up Charts Lock Abo Circle Circle Open Six Exchange Six Exchange Facebook Twitter Linkedin Xing Googleplus Whatsapp
Unternehmen / Konsum

US-Aktivist steigt bei Dufry ein

Paul Singer hat sich am Reisedetailhändler Dufry beteiligt. Normalerweise geht der Hedge-Fund-Manager bei seinen Investments auf Konfrontationskurs.

Das Management von Dufry hat wohl erst einmal leer geschluckt, als es die jüngste Beteiligungsmeldung gelesen hat. Paul Elliott Singer, CEO und Gründer des Hedge Fund Elliott Associates, hat sich laut einer Mitteilung der SIX mit 5,57% am Reisedetailhändler beteiligt.

Singer ist ein erbarmungsloser und hartnäckiger Aktivist. Sein Modus Operandi ist die Konfrontation. Nach der Pleite von Argentinien 2002 kaufte er Staatsanleihen und forderte die vollständige Rückzahlung.

Nach einem vierzehnjährigen Rechtsstreit – während dessen er unter anderem ein Schiff der argentinischen Marine beschlagnahmen liess – ging der promovierte Jurist als Sieger hervor. Zuvor hatte er bereits die Regierung von Peru und der Republik Kongo in die Knie gezwungen.

Bitte loggen Sie sich ein, um diesen Artikel vollständig zu lesen.