Unternehmen / Konsum

Alibaba beteiligt sich mit 6,1% an Dufry

Nach der nun abgeschlossenen Kapitalerhöhung rechnet der Reisedetailhändler mit einem Bruttoertrag von rund 820 Mio. Fr.

(AWP) Der Reisedetailhändler Dufry hat die Kapitalerhöhung abgeschlossen und alle neuen Aktien bei bestehenden Aktionären und den neuen Investoren Advent und Alibaba platziert. Der Ausgabepreis der insgesamt 24,7 Mio. Titel wurde auf 33.22 Fr. pro Aktie festgelegt, wie es in einer Mitteilung vom Dienstag heisst.

Dufry rechnet mit einem Bruttoergebnis der Kapitalerhöhung von 820 Mio. Fr. Bereits am Montagabend hatte Dufry das Ergebnis der Bezugsrechte mitgeteilt. Dabei wurden Bezugsrechte für 10,6 Mio. neue Aktien ausgeübt. Das entspricht 42,97% der angebotenen neuen Aktien.

Die nicht von bestehenden Aktionären gezeichneten Aktien wurden dem US-amerikanischen Private Equity Fonds Advent International und dem chinesischen Alibaba-Konzern angeboten. Advent hat 9,18 Mio. Aktien erhalten und Alibaba 4,91 Mio. Das entspricht Anteilen an Dufry von 11,4% bzw. 6,1%, wie es weiter heisst. Die Investoren haben eine Lock-Up-Periode von sechs Monaten vereinbart.

Wandelanleihe über 2,1 Mio. Aktien

Zudem hat Dufry mit Alibaba eine Vereinbarung über eine weitere Investition in Höhe von 69,5 Mio. Fr. über Wandelanleihen vereinbart. Dufry wird dabei Anleihen mit einer Laufzeit von drei Jahren und einem Coupon von 4,1% ausgeben, die in 2,1 Mio. Aktien wandelbar sind. Auch hier beträgt der Preis 33.22 Fr. pro Stück.

Durch die Kapitalerhöhung steigt das Grundkapital von Dufry von 277,8 auf 401,3 Mio. Fr. Die Zahl der emittierten Aktien beträgt rund 80,26 Mio. zu einem Nennwert von 5 Fr. Die neuen Aktien sollen am 22. Oktober ausgegeben und ab dann gehandelt werden.

Leser-Kommentare