Der Kursanstieg von Dufry von 123 Fr. im März auf 150 Fr. im Mai hat möglicherweise viele Investoren glücklich gemacht. Doch das war eben nur eine vorübergehende Erholung, die in einer – über diese Zwischenepisode hinaus fortdauernden – Abwärtsbewegung stattfand. Mit banalen Kauf- und Verkaufssignalen lässt sich eine solche Situation nicht beschreiben. Märkte sind komplex, und Investieren ist deshalb kein Kinderspiel.

Der Kursrückgang der vergangenen Monate ist nichts Ungewöhnliches. Die Aktie Dufry hat Ähnliches schon 2014/2015 durchgemacht, ebenfalls mit einem zweistufigen Abschwung. Überhaupt befindet sich der Titel seit Ende 2011 in einer grossflächigen Seitwärtsbewegung mit einer ungefähren Bandbreite von 100 bis 150 Fr. Die Geschehnisse der vergangenen Monate heranzuziehen, um gerade daraus die wichtigsten Schlüsse zu ziehen, ist vielleicht opportun, zielt aber daneben.

Bitte loggen Sie sich ein, um diesen Artikel vollständig zu lesen.

Leser-Kommentare