Unternehmen / Konsum

Dufry platziert Wandelanleihe über 500 Mio. Fr.

Der Airport-Retailer besorgt sich erneut frisches Geld. Die Aktien kommen unter Druck.

(AWP) Der Reisedetailhändler Dufry hat seine finanziellen Verbindlichkeiten neu geordnet. Zu diesem Zweck wurde eine neue Wandelanleihe über 500 Mio. Fr. bis 2026 ausgegeben, wie Dufry am Mittwoch mitteilt. Gleichzeitig wird den Besitzern der 1,0%/2023-Anleihe über 350 Mio. Fr. ein Rückzahlungs- oder Umtauschsangebot gemacht.

Die neue unbesicherte Wandelanleihe läuft bis zum 30. März 2026 und weist einen Coupon von 0,75% auf. Der Referenzkurs wurde auf 87 Fr. je Aktie festgelegt, was einem Aufschlag von 45% entspicht.

Zur Umwandlung werde entweder auf bedingtes Kapital oder auf bestehenden Anteile zurückgegriffen, heisst es weiter. Ein entsprechender Vorschlag werde der Generalversammlung vom 18. Mai unterbreitet.

Aktien unter Druck

Die Dufry-Aktien sind am Mittwoch stark unter Druck. Analysten weisen in ersten Kommentaren auf die weitere potenzielle Verwässerung des Aktienkapitals hin. Hinzu kommt die anhaltende Unsicherheit über die Entwicklung der Reisebranche, nachdem in verschiedenen europäischen Ländern der Lockdown verlängert wurde.

Die Dufry-Aktien verlieren am Mittwoch bis 9.40 Uhr fast 9% auf 58.40 Fr. Der Gesamtmarkt SPI tendiert derweil seitwärts.

Mit der Ausgabe der neuen Wandelanleihe über 500 Mio. Fr. erhöhe sich die Anzahl Aktien potenziell um weitere rund 10%, schreibt die ZKB im Kommentar. Wenn man die verschiedenen Kapitalbeschaffungsmassnahmen kumuliere, sei die Zahl der Aktien damit um 96% über dem Stand von Anfang 2020. Basierend auf den den rund 80 Mio. ausstehenden Aktien (ohne Convertibles) liege die Marktkapitalisierung aktuell denn auch höher als vor der Pandemie.

Die Bank Vontobel geht aufgrund der neuen Wandelanleihe von einer weiteren Verwässerung um 7% aus. Ausserdem müsse die kommende Generalversammlung der Schaffung von bedingtem Kapital, das für die Lieferung der Aktien bei einer Wandlung notwendig sei, noch absegnen. Sollte dies nicht geschehen, werde die Wandelanleihe zurückgezahlt.

Die erfolgreiche Platzierung der Wandelanleihe stärke die Liquidität bei Dufry weiter und bringe das Unternehmen in eine gute Position für die Wiedereröffnung der Läden sowie eine Erholung der Reisebranche, heisst es bei Baader Helvea. Allerdings bliebe die Visibilität über das Ausmass und Tempo der erwarteten Erholung eingeschränkt. So dürften die anhaltenden Reiserestriktionen und Lockdown-Verlängerungen in Europa die gesamte Branche weiterhin belasten.

Leser-Kommentare