Märkte / Makro

Durchbruch beim digitalen Anlegen

UBS lanciert in Grossbritannien ihren Robo Advisor SmartWealth. Aber auch andere europäische Institute stehen in den Startlöchern.

Alles musste ein wenig schneller als für eine Grossbank üblich über die Bühne gehen. Ein Jahr Entwicklungszeit, vier Monate Testbetrieb mit ausgesuchten Kunden – und nun die breite Lancierung. UBS rollt am Montag in London ihren Robo Advisor SmarthWealth in Grossbritannien aus. Dabei handelt es sich um eine Plattform, die das Geld der Anleger automatisiert in günstige Indexfonds (ETF) investiert. «Wir wollen das Geld nicht nur digital anlegen, sondern den Kunden mit unserer Hausmeinung beraten. Das unterscheidet uns von der Konkurrenz», sagt Co-Chef Nick Middleton. Dieser Text ist für Abonnentinnen und Abonnenten reserviert. Digital 5 Wochen ab CHF 20.– Jetzt testen Bereits abonniert?

Leser-Kommentare

Die Kommentarfunktion ist deaktiviert.
Peter Martin Wigant 27.02.2017 - 07:56

Liebe FuW,
Der Druckfehlerteufel scheint bei diesem Artikel seine Hand im Spiel gehabt zu haben. In der Tabelle “Die weltweit grössten….” steht Vanguard mit $47000 (?) Mrd an erster Stelle und im Artikel mit $47 Mrd, was wesentlich näher bei der Wirklichkeit sein dürfte…auch für amerikanische Verhältnisse.
Freundliche Grüsse
PW

Alexander Trentin 27.02.2017 - 09:29

Sehr geehrter Herr Wigant

Vielen Dank für den Hinweis. Der Fehler wurde korrigiert.

Mit freundlichen Grüssen
Alexander Trentin